Call for Papers

Call for Paper in Deutsch [PDF]

Call for Paper in English [PDF]

Wir laden wissenschaftliche Beiträge im Umfang von 8–10 Seiten ein, die dem üblichen akademischen Review-Verfahren unterzogen werden. Daneben sind anwendungsorientierte Beiträge aus der Praxis nachdrücklich erwünscht. Diese sollten 3–5 Seiten umfassen und werden im Kontext der praktischen Relevanz beurteilt.

Die Beiträge werden im Tagungsband mit eigener ISBN publiziert, welcher ergänzend als Open Access Publikation auf www.qucosa.de veröffentlicht wird.

ProWM 2015

ProWM 2015 steht für die alle 2 Jahre stattfindende Professionelles Wissensmanagement und beleuchtet das interdisziplinäre Feld des Wissensmanagements aus mehreren Anwendungsperspektiven. Die Konferenz richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis und entwickelt Themenschwerpunkte der früheren Tagungen der Fachgruppe Wissensmanagement in der Gesellschaft für Informatik weiter. Der wissenschaftliche Nachwuchs ist besonders eingeladen, Beiträge zu den genannten Themenschwerpunkten und Fragestellungen einzureichen:

Wissensorganisation und Wissensprozesse

  • Vernetzte Wissensarbeit im Enterprise 2.0
  • Wissen und kollaborative Entscheidungsprozesse
  • Prozessorientiertes Wissensmanagement
  • Wissensmanagement im internationalen Kontext
Wissensentwicklung und Change Management als strategische Aufgaben
  • Arbeitsplatzgestaltung und Umsetzung des Digital Workplace
  • Kontextualisierung von Arbeit
  • Gestaltung wissensintensiver Geschäftsprozesse
  • Interdisziplinäre Aspekte des Wissensmanagements

Analyse und Bewertung des Wissensmanagements

  • Forschungsstrategien und Forschungsmethoden des Wissensmanagements
  • Modelle und Konzepte des Wissensmanagements (WM-Frameworks)
  • Ontologien, Identifikation und Repräsentation von Wissen
  • Erfolgs- und Einflussfaktoren des Wissensmanagements
  • Big Data & Analytics

Wissensmanagement Systeme

  • Integrated Knowledge Management Systems
  • Implementierung, Nutzung und Wirkung von Wissensmanagementsystemen
  • Wissensmanagement-Werkzeuge
  • Neue Trends: Cognitive Computing, Semantic Web, Lösungen aus der Cloud

Qualifikation und Wissensarbeit als Elemente der Unternehmenskultur

  • Wissensmanagement und organisationales Lernen
  • Konvergenz von Wissensmanagement und eLearning
  • Skill-, Kompetenz-, Erfahrungsmanagement und e-Human Resources
  • Motivationale, soziale und kulturelle Aspekte im Wissensmanagement

 

GeNeMe 2015

GeNeMe 2015 steht für „Gemeinschaften in neuen Medien“ und greift das Thema Online Communities an der Schnittstelle mehrerer Fachdisziplinen wie Informatik und Wirtschaftswissenschaft, Bildungs- und Informationswissenschaft sowie Sozial- und Kommunikationswissenschaft auf. Die Tagung bildet traditionell ein Forum für den interdisziplinären Dialog zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und dient dem Erfahrungs- und Wissensaustausch zwischen Teilnehmern verschiedenster Fachrichtungen, Organisationen und Institutionen.

Wirtschaftliches Handeln in Online Communities

  • Enterprise 2.0 und Digital Workplace
  • Arbeitsorganisation, Motivation und Führung in virtuellen Unternehmen
  • Personalauswahl, -arbeit und -entwicklung in virtuellen Unternehmen
  • Geschäfts- und Betreibermodelle, Internet-Ökonomie und Netzeffekte
  • Branchenspezifische Konzepte/Lösungen (Healthcare, Telekommunikation, Logistik,...)
  • B2B-Commerce, virtuelle Marktplätze

Technologien und Methoden für Online Communities

  • Kollaborative Web 2.0 Technologien/Social Software Anwendungen
  • Mashup-Technologien und Frameworks für Composite Rich Internet Applications
  • Mobile, ubiquitäre Systeme und Kollaboration in mobilen Anwendungen
  • Methoden und Interaktionstechnologien für die immersive Zusammenarbeit
  • Methoden der Nutzer- und Anforderungsmodellierung
  • Informationssystem-Architekturen

Konzepte Sozialer Gemeinschaften in Neuen Medien

  • Soziologische, kommunikationswissenschaftliche und psychologische Aspekte SG
  • Selbstorganisation, -konfiguration & Strukturbildung
  • Konzepte und Musterlösungen für SG in Neuen
  • Medien (Vereine, Selbsthilfegruppen, Bürgerservices, Netzwerke etc.)
  • Erfahrungsberichte, Studien zu Web-Anwendungen in SG

Lernen, Lehren und Forschen in Online Communities

  • Online Communities in Open Education, MOOCs u.a.
  • Informelles Lernen in Online Communities
  • Learning Analytics & User Data Management
  • Digital & Open Science, Research Communities & Platforms

Richtlinien für Autoren

Die Einreichungsdatei muss ein Word-Dokument oder PDF-Dokument sein. Es können gerne bereits anonymisierte Dokumente für das Review eingereicht werden.

Der Einreichungszeitraum dieser Konferenz schloss am 2015-04-10.